Stadtgeschichte
Seit über 100 Jahren schlägt eine Turmuhr von Marktoberdorfer Theodor Fendt in einem Kloster in Südafrika

Am 9. November vor 110 Jahren ist Theodor Fendt gestorben. Zahlreiche Früchte seines Schaffens sind aber noch heute erhalten – und funktionsfähig.

Wie zum Beispiel eine Turmuhr in Südafrika, die seit nunmehr 114 Jahren ihren Dienst im Kloster Mariannhill bei Durban tut. Zum Gedenken an den Marktoberdorfer erinnerte die Stadt am Donnerstagabend an sein Wirken.

Zu diesem Anlass kam auch Bruder Konrad ins Allgäu, jener Missionar, der die Uhr im fernen Afrika jeden Tag am Laufen hält.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 11.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen