Schwalbe
Schwalben-Retter in Uniform in Marktoberdorf

'Die Polizei – Dein Freund und Helfer' ist ein altbekannter Spruch – und wird immer wieder im Alltag bestätigt. Allerdings war der Einsatz, den Christian Natterer gestern hatte, nicht eben alltäglich. Den Polizeihauptkommissar bei der Polizeiinspektion Marktoberdorf erreichte ein Hilferuf eines Anwohners vom Carl-Orff-Ring: Eine Schwalbe habe sich in einer Schnur verfangen. Natterer fuhr hin – und konnte tatsächlich das Tierchen auch retten. Doch hatte er dabei seine liebe Mühe

Besagte Schwalbe baut offensichtlich derzeit ein Nest zwischen den Dachplatten und der Dachschalung eines dreistöckigen Hauses. Nun aber hing sie, heil- und hilflos in eine rote Kunststoffschnur verwickelt, am Dachvorsprung, musste jämmerlich leiden. Zum Glück war die Bewohnerin der Wohnung direkt unter dem Nest zu Hause, so dass Natterer von einem Fenster aus sich dem Tier nähern konnte.

Sein Arm reichte freilich nicht aus, um es auch fassen zu können. An einem langem Bodenwischer habe er schließlich eine Tüte befestigt und versucht, so den Vogel zu 'angeln'. 'Nach langem Probieren landete er dort drin', erzählte der Polizeibeamte der AZ. Freilich hatte er damit noch längst nicht die Schwalbe auch in der Hand, denn sie war immer noch in die Nylonfäden verheddert.

Mit Gewalt daran zu zerren kam nicht in Frage. Also wetzte er vorsichtig die Schnur am Dachsparren durch, bis er seinen Schwalben-'Fang' ins Zimmer ziehen konnte. Der Vogel sei so erschöpft gewesen, dass er zunächst mal Kraft tanken musste. Erst nach zehn Minuten machte sich die Schwalbe auf und davon – womit Natterers Hilfseinsatz abgeschlossen war.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020