Sicherheit
Schutz vor Einbrechern: Marktoberdorfer Polizei gibt Tipps

Wer bestimmte Grundregeln beachtet und Schutzmaßnahmen einbaut, kann das Risiko eines Einbruchs reduzieren. Das sagen Marktoberdorfer Polizei und Sicherheitsexperten.

Alfred Immerz, Marktoberdorfs Polizeichef, nennt hier als besonders beachtenswert: Man muss ein Haus bewohnt aussehen lassen und für Lichtquellen sorgen. Hilfreich ist es auch, sich mit Nachbarn abzusprechen und einander über Abwesenheitszeiten zu informieren. Es schade nie etwas, wenn ein aufmerksamer Nachbar ein Auge auf ein leer stehendes Objekt wirft.

Auch gekippte Fenster sind ein No-Go. Denn: Gekippte Fenster sind offene Fenster, auch für Versicherungen. Zudem empfiehlt Immerz, gegebenenfalls Haustüren, Fenster, Terrassen- oder Balkontüren nachzurüsten. 'Da muss man zwar richtig Geld in die Hand nehmen', sagt der Polizeichef, 'gewinnt aber an Sicherheitsgefühl

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 21.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019