Medien
Schüler lernen an Marktoberdorfer Mittelschule verantwortungsvollen Umgang mit Facebook

Facebook war an den Schulen der Region schon Thema, bevor das bayerische Kultusministerium Richtlinien zum Umgang mit der Internetplattform herausgab. Im April dieses Jahres habe das Ministerium mitgeteilt, dass privater Kontakt zwischen Lehrern und Schülern bei Facebook nicht erwünscht sei, sagt Hans-Jürgen Bäuml, Leiter der Realschule Obergünzburg.

Eine sogenannte Facebook-Prophylaxe werde in der Mittelschule Marktoberdorf angeboten, sagt Rektorin Karin Weikmann. Dort lernen Schüler der richtigen Umgang mit dem Medium. Dass das Netzwerk auch Risiken birgt, hat Weikmann bereits erfahren. Auf der Facebook-Seite einer Klasse sei ein Lehrer gemobbt worden. Kollegen hätten ihr davon berichtet, so dass sie reagieren konnte, erzählt sie.

Den ganzen Artikel über die Facebook-Prophylaxe an der Mittelschule in Marktoberdorf finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 30.07.2013 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen