Gaudiwurm
Rund um Marktoberdorf wird fleißig für den Fasnachtsumzug gearbeitet

An verschiedenen Stellen und Orten in und um Marktoberdorf sind wieder einmal fleißige Handwerker am Arbeiten, um ihre närrischen Wagen für den Oberdorfer Gaudiwurm der Oberdorfer Fasnachter zu bauen.

Die 'Heinzelmännchen' gehen meist am Wochenende ans Werk, um ihre Ideen für das Gaudiprojekt umzusetzen, das sie am Faschingssonntag, 2. März, in Marktoberdorf auf den Weg schicken wollen. Die Allgäuer Zeitung besuchte rund zwei Wochen zuvor einige der 'Macher' vom Trachtenverein 'D`Wertachtaler Marktoberdorf'. Fleißig waren sie am Bauen, die Hauptakteure Georg Barnsteiner, Hubert Braun und Reinhard Achtner sowie weitere Helfer aus dem Verein.

Da wurde gesägt, gebohrt, gehämmert, immer wieder Maß genommen, um das 'Mobile Öko-Energie-Zentrum' zustande zu bringen. Mit Geschick werden Traktor und Anhänger mit viel Drum und Dran so gestylt, dass sich der Wagen beim Gaudiwurm sehen lassen kann. Vieles ist noch zu tun in der restlichen Zeit.

Mehr zu den Vorarbeiten der Gaudiwurm-Teilnehmer finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 18.02.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen