Baustelle
Ruderatshofer Straße in Marktoberdorf voraussichtlich ab Ende Oktober wieder befahrbar

Autos, die viel zu schnell durch die 30er-Zone rasen. Lastwagen, die kaum durch die engen Kurven rangieren können. Dazu kommt Lärm vom Schwerlastverkehr: Die Einwohner des Marktoberdorfer Ortteils Ennenhofen mussten in den vergangenen acht Monaten wegen einer Umleitung so einiges erdulden.

Damit soll aber bald Schluss sein, sagt Bauamtsleiter Ralf Baur. Später als ursprünglich geplant soll die Ruderatshofener Straße samt Kreisel voraussichtlich Ende Oktober wieder befahrbar sein. Die Umleitung wäre damit Geschichte. Die offizielle Freigabe von Kreisel und Straße findet am 22. November statt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 13.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen