Sanitäter
Rettungswagen-Mangel im Ostallgäu: BRK klärt auf

'Durch die Klinikschließungen in Marktoberdorf und Obergünzburg brechen Notarzt- und Rettungsdienst im Ostallgäu nicht zusammen', sagt Gunther Herold, Leiter des Rettungsdienstes des Bayerischen Roten Kreuzes im Ostallgäu. Bei einem gut besuchten Vortrag im Haus der Begegnung in Marktoberdorf sagte Herold, dass die zwölfminütige Hilfsfrist für Rettungsdienst-Einsätze, im Ostallgäu zu 90 Prozent eingehalten werde.

Die Frist gilt in Bayern für alle Orte, die an der Straße liegen. Diese Quote sei viel besser als in strukturschwachen Regionen wie Weiden. In absoluten Zahlen, die das Innenministerium vorlegt, bedeutet diese Prozentzahl im Umkehrschluss freilich auch, dass diese Frist im Jahr 2012 bei 637 von 7.021 Notfallereignissen im Ostallgäu nicht eingehalten wurde. 2011 gab es 536 Überschreitungen.

Probleme mit der Hilfsfrist gebe es im Raum Obergünzburg, räumt der Rettungsdienstleiter ein, da der dortige Rettungswagen 'oft Einsätze' in der Kemptener Gegend fahren müsse, wo ein Rettungswagen fehle. 2013 wurden im Ostallgäu 18.891 Rettungsdienst-Einsätze gefahren, berichtete er - darunter 4.997 Notarzteinsätze, 1.735 'Notfalleinsätze' ohne Notarzt ('zum Beispiel bei einem Beinbruch ist ein Notarzt nicht unbedingt nötig') und 12.159 Krankentransporte.

Weitere Informationen zu den Hilfseinsätzen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 23.05.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019