Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Gericht
Prozess im Ostallgäu: Mit Geld der Oma Drogen gekauft

Wegen zwei Fällen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in einer 'nicht geringen Menge' wurde ein 27-Jähriger vom Jugendschöffengericht zu einer neunmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Der geständige Angeklagte hatte im Sommer 2008 in Kaufbeuren von einem Dealer zweimal jeweils ein Kilo Marihuana erworben und teilweise auch weiterverkauft.

Der junge Mann bedauerte die Taten und erklärte, sein Leben sei damals 'völlig aus den Fugen geraten'. Das Gericht hielt eine neunmonatige Jugend-Bewährungsstrafe für angemessen.

Der Vorsitzende verwies im Urteil darauf, dass es 'eine entsprechende Distanz' zwischen der Strafe des Angeklagten und der seines Dealers geben müsse. Dieser war zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden.

Den ausführlichen Prozessbericht lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 06.12.2014 (Seite 36).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen