Kultur
Platzvergabe ärgert treue Modeon-Abonnenten in Marktoberdorf

Jeder soll jedes Jahr die gleiche Chance haben, an den Wunschplatz zu kommen - das war die Idee, als zu Beginn der Spielzeit 2008/09 die Vergabe der Abonnements im Modeon neu geregelt wurde.

Die bestehenden zwei Abonnement-Ringe waren komplett aufgelöst und zu einem Grund- und Wahlabonnement zusammengeführt worden. So mancher treue Abonnent verlor dadurch seinen angestammten Platz. Denn die Karten waren nach dem Prinzip 'Wer zuerst kommt, mahlt zuerst' neu gemischt worden. Die Stadt will sich nun neue Wege überlegen, damit bei den Modeon-Gängern kein Frust mehr aufkommen soll.

Begründet worden war der Schritt der Neuregelung bei der Abovergabe 2008/2009 damit, dass die Zahl der verkauften Abos rückläufig gewesen sei. Schon damals sorgte dies bei manch treuen Modeon-Kunden zu Verärgerung - wenn sie ihren teils seit Eröffnung des Modeons 1983 belegten Platz einem anderen überlassen mussten.

Mehr Informationen über die Platzvergabe und wie die Abonnenten darauf reagierten finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 21.08.2013 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen