Interview
Passion: Der Marktoberdorfer Extrem-Kletterer Rainer Pircher besteigt die höchsten Gipfel der Welt

Der Mount Everest ist sein nächstes geplantes Ziel: Der Marktoberdorfer Höhenbersteiger Rainer Pircher (48) besteigt die höchsten und schwierigsten Gipfel der Erde.

Im Interview spricht er über große Strapazen und kleine Dinge, die glücklich machen, über körperliche Fitness und mentale Stärke. Und über die Bedeutung von Heimat für einen Weltenbummler.

Temperaturen von minus 40 Grad, wenig Schlaf, Strapazen und ständige Gefahr. Wieso tut man sich das an?

Pircher: Für mich ist Bergsteigen eine Sucht. Es sind wahnsinnige Strapazen dort oben. Das Schlafen, das Kochen, die Anstrengung am Berg, das Klettern.Es ist aber schön, wenn man sich quält und seinen Schweinehund überwindet. Wenn man dann am Gipfel steht mit einer tollen Aussicht ist das einfach geil. Das entschädigt für alles.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 29.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen