Ärgernis
Parker sollen am Marktoberdorfer Bahnhof zahlen

Die Zeit des ganztägigen kostenlosen Parkens am Marktoberdorfer Bahnhof ist bald vorbei. Nur eine halbe Stunde soll noch frei sein. Die Stadt will eine Gebühr bei denjenigen einheben, die ihren Wagen länger abstellen: einen Euro pro Tag, fünf Euro pro Woche, 20 Euro im Monat.

Damit will sie ein werktägliche Ärgernis bekämpfen. Denn wer im Laufe des Vormittags mit dem Zug fahren will, vielleicht sogar mit Koffern in einen Kurzurlaub, findet am Bahnhof keinen Parkplatz mehr. Die dafür vorgesehenen Stellflächen sind alle besetzt, blockiert von Fremdnutzern.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 27.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen