Integration
Pakistaner kämpft in Marktoberdorf gegen seine Abschiebung

Waqas Azam
  • Waqas Azam
  • Foto: Stefanie Gronostay
  • hochgeladen von Pia Jakob

Dem in Marktoberdorf lebenden Pakistaner Waqas Azam droht die Abschiebung - trotz Integration und Arbeit. Nun kämpft Azam dafür, doch in Deutschland bleiben zu dürfen. Seit sechs Jahren lebt Azam nun schon in Marktoberdorf. Er ist integriert, spricht die deutsche Sprache und hat Freunde im Ort. Während seines laufenden Asylverfahrens durfte er seinem Beruf nachgehen – bis 2016 sein Asylantrag abgelehnt und ihm die Arbeitsgenehmigung entzogen wurde.

Azam möchte nicht zurück nach Pakistan, da er dort Gewalt und Terror fürchtet. Doch die Entscheidung liegt nicht bei ihm, sondern bei der Zentralen Ausländerbehörde Schwaben in Augsburg (ZAB).

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 22.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen