Vorsicht
Paarungszeit in den Ostallgäuer Wäldern: Autofahrer müssen besonders vorsichtig sein

Sie riecht so gut! Das - und nur wenig anderes - wird den Rehböcken in den Ostallgäuer Wäldern bald durch den Kopf gehen. Die Geißen stellen es aber auch geschickt an: Sie sondern Duftstoffe ab und sorgen so dafür, dass der Bock weiß: Sie will es - und er natürlich auch.

Es ist wieder Paarungszeit im Wald und 'Autofahrer sollten gerade jetzt in der Zeit von Juli bis Mitte August noch mehr Rücksicht als sonst nehmen', sagt Alois Altmann, Vorsitzender der Jägervereinigung Marktoberdorf. Denn im Liebesrausch geht es oft kilometerweit durch Wald und Flur - ohne Rücksicht auf den Straßenverkehr.

Gerade im Ostallgäu ist das mit den vielen Verbindungsstraßen ein Problem, sagt Altmann. Zwar tun die Jäger schon einiges, um die Rehe vor dem Straßenverkehr zu schützen - Reflektoren oder Duftzäune mit Raubtiergeruch - und das helfe im Großen und Ganzen schon, sagt Altmann. 'Aber eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht.'

Den ganzen Bericht >>Im Liebesrausch<< finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 08.07.2014 (Seite 29). Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019