Soziales
Ostallgäuer Wohnungsmarkt ist leer gefegt

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Silvio Wyszengrad
  • hochgeladen von Pia Jakob

Alle reden vom Mangel an bezahlbaren Wohnungen. Aber es bewegt sich wenig. Das ist der Eindruck, den Manuela Weikmann hat. Als Leiterin der Koordinierungsstelle des gemeindepsychiatrischen Verbundes Kaufbeuren-Ostallgäu (GPV) erfährt sie hautnah, dass sich die Situation auf dem Wohnungsmarkt massiv verschärft hat. Sie erlebe, wie manche Menschen, die in eine Krisensituation gekommen sind, in Notunterkünfte geschickt werden müssen.

Die Politik habe bislang nicht gehandelt. Um Lösungen für Wege aus der Wohnungsnot ging es bei einem Forum der GPV im Landratsamt in Marktoberdorf. Immer wieder wurde bei der Veranstaltung deutlich, dass Personen mit psychischen Krankheiten es besonders schwer haben, noch eine Wohnung zu finden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 30.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen