Bauprojekt
Ortsumfahrung für Bertoldshofen ist wieder Thema im Bayerischen Staatsministerium

In das Projekt Ortsumfahrung Bertoldshofen kommt Bewegung. Das hat der bayerische Innenminister Joachim Herrmann der Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Landrätin Angelika Schorer jüngst im persönlichen Gespräch zugesichert.

Die Bauverwaltung legte den zweiten Bauabschnitt der Ortsumfahrung Marktoberdorf auf Eis. Das Verfahren ruht derzeit. 'Unsere Resolution im Kreistag und die Abstimmung im Stadtrat haben die Angelegenheit aber wieder ins Rollen gebracht', sagte Schorer.

Sie habe die Unterlagen an das Ministerium weitergeleitet, erneut auf die Dringlichkeit des Projekts verwiesen und im Maximilianeum zahlreiche Gespräche zum Thema geführt. 'Bertoldshofen und Marktoberdorf halten dem Verkehrsstrom auf Dauer nicht mehr Stand', erklärte Schorer. Kürzlich erzielte sie im Gespräch mit Herrmann einen nach ihrer Einschätzung entscheidenden Erfolg. Der Minister eröffnete: Voraussichtlich soll das ruhende Verfahren in der ersten Jahreshälfte 2015 wieder aufgenommen werden. 'Damit kann das Verwaltungsgericht das Verfahren 2016 zu einer Entscheidung bringen', erklärte Schorer.

Mehr über die Ortsumfahrung Bertoldshofen finden Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 27.09.2014 (Seite 35).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020