Familie
Obergünzburg: Hilfe für Eltern und ihre Kinder am geplanten Familienstützpunkt

In Obergünzburg wird einer von vier im Landkreis Ostallgäu geplanten Familienstützpunkten eingerichtet. 'Eltern sind die Experten für ihre Kinder, und darin sollte man sie unterstützen', sagte Isabel Costian. Sie ist am Landratsamt zuständig für die Familienbildung.

Gemeinsam mit Jugendamts-Mitarbeiterin Anja Mayr stellte sie dem Obergünzburger Kultur- und Sozialausschuss ein Konzept für die neue Kontaktstelle vor. Es gehe dabei um einen Ort, wo eine Fachkraft Eltern zu allen Erziehungsthemen berate und informiere. Sie könne auch weitervermitteln, koordinieren und familienbildende Angebote 'für alle' ins Leben rufen.

Das seien zum Beispiel Kurse, Vorträge und Elterntreffs. Mayr machte deutlich, dass dabei Allgemeinbildung im Mittelpunkt stehe, die nicht – wie etwa die Jugendhilfe – auf die spezielle Unterstützung von Familien mit besonders großen Problemen ziele. Vielmehr seien Erziehungsthemen für alle wichtig. Familienbildung wolle Problemen vorbeugen.

Eine im Landkreis durchgeführte Befragung von Eltern sowie von Experten in Erziehungsberufen zeigte dabei einen 'sehr großen Bedarf'. Auch Flüchtlingsfamilien könnten in Erziehungsfragen gestützt werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 26.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ