Landwirtschaftsamt
Neues Landwirtschaftsamt «Grünes Zentrum» soll bis 2014 im Ostallgäu kommen

Als Ersatz für das marode und zu kleine Kaufbeurer Landwirtschaftsamt samt landwirtschaftlicher Schulen soll bis 2014 ein «Grünes Zentrum» in der Region entstehen. In diesem Neubau würden dann möglichst viele Einrichtungen und Vereinigungen im Zusammenhang mit der Land- und Forstwirtschaft gebündelt untergebracht.

Das kündigte Martin Neumeyer, der Amtschef des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums, bei einem Besuch in Kaufbeuren an. Wo dieses landwirtschaftliche << Kompetenzzentrum >> für die Wertachstadt und das Ostallgäu letztlich angesiedelt sein wird, ist aber nach wie vor offen.

Zwar betonten Neumeyer, Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse und der Ostallgäuer Landrat Johann Fleschhut im Anschluss an ihre Gespräche, dass die Standortauswahl nur einer von vielen Punkten sei, die geklärt werden müssten.

Aber als der Ministerialdirektor in den höchsten Tönen von seinem vorangegangenen Besuch beim Landmaschinenproduzenten AGCO-Fendt schwärmte und Fleschhut in dieses Lob des landwirtschaftlichen << High-Tech-Standorts >> Marktoberdorf einstimmte, wirkte Bosse alles andere als vergnügt.

Die Nähe zum Traktorenhersteller wurde nämlich in den vergangenen Wochen insbesondere vom Marktoberdorfer Stadtrat als ein Argument für die Ansiedlung des << Grünen Zentrums >> in der Kreisstadt angeführt.

Bei Standortwahl viele Faktoren zu berücksichtigen

Für das Ministerium seien eine gewisse << Zentralität >> und eine gute Erreichbarkeit << wichtige Faktoren >> bei der Standortauswahl, so Neumeyer auf Nachfrage. Allerdings spielten auch die Wünsche und Bedürfnisse der weiteren Partner, die neben dem Amt und den Schulen im << Grünen Zentrum >> Platz finden sollen, eine große Rolle. Sowohl Kaufbeuren als auch das Ostallgäu hätten deutlich gemacht, dass sie den Willen und die Grundstücke hätten, ein << Grünes Zentrum >> zu errichten.

Einig sind sich alle Beteiligten mit dem Ministerium dagegen, dass das jetzige Amts- und Schulgebäude in der Kaufbeurer Heinzelmannstraße keine Perspektiven mehr biete. Amtsleiterin Maria Rita Zinnecker berichtete, dass wegen der Raumnot zusätzlich die ehemalige Forstdienststelle in der Kaufbeurer Höfatsstraße genutzt werde.

Mehr Platz sei nicht zuletzt deshalb notwendig, weil das Kaufbeurer Landwirtschaftsamt zum regionalen Fachzentrum für Biolandbau und Rinderhaltung ausgebaut wird. Zinnecker und Neumeyer wiesen auch auf die wachsende Beliebtheit von << grünen Berufen >> hin. Die Zahl der Auszubildenden in diesem Bereich weise deutlich nach oben, sodass der Ausbau der entsprechenden Berufs- und Fachschulen in jedem Fall Sinn mache.

Während der << Konzeptphase >> in den nächsten Monaten wird nun abgeklärt, welche landwirtschaftlichen Einrichtungen und Vereinigungen Interesse an einem Umzug in ein << Grünes Zentrum >> hätten. Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres soll es dann eine Entscheidung geben - auch über den Standort - und die Planung beginnen. Falls dann auch die Finanzierung gesichert ist, könnten die Bauarbeiten << 2013, eher 2014 >> starten, so Neumeyer.

Sein Ministerium sehe in der Bildung von << Grünen Zentren >> nicht nur praktische Vorteile, sondern auch << ein starkes Zeichen >> für die Zukunftsfähigkeit der Landwirtschaft und die Stärkung des ländlichen Raumes. Bei der Frage, ob die kommunalen Träger dieser Einrichtungen auch mit entsprechend großzügigen Zuschüssen aus München rechnen dürfen, blieb der Ministerialdirektor allerdings vage.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen