Heimatmuseum
Neues Konzept für Marktoberdorfer Hartmannhaus

Die Präsentation im Hartmannhaus in Marktoberdorf soll zeitgemäßer und authentischer werden. Das sieht ein neues Konzept vor, das Josephine Heddergott als Leiterin der städtische Museen gemeinsam mit der Stadtspitze und dem Heimatverein erarbeitet hat.

Dabei gilt laut Bürgermeister Hell 'weniger ist mehr', das heißt, dass in dem Heimatmuseum künftig mehr ausgewählt werden soll bei der Präsentation der Sammelstücke. Außerdem soll es eine authentische Lehr-Wohnung geben, die wie im 19. Jahrhundert eingerichtet ist.

Vorerst öffnet das Hartmannhaus jetzt im Juli wieder. Die Sanierung des Hauses geht derweil im laufenden Betrieb weiter. Die Stadt spricht nach wie vor von 'massivem Schädlingsbefall' und will die Sammlung bis spätestens Sommer 2019 entsprechend der neuen Konzeption zeigen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 28.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ