Asyl
Neue Unterkünfte für bis zu 400 Flüchtlinge in Marktoberdorf

Bis Anfang nächsten Jahres entstehen in Marktoberdorf weitere Unterkünfte für Asylbewerber mit Platz für rund 400 Menschen. Damit reagiert der Landkreis auf die stark gestiegene Zahl von Flüchtlingen, die im Ostallgäu bis zum Abschluss ihres Asylverfahrens dauerhaft untergebracht werden müssen. Derzeit kommen monatlich 200 Flüchtlinge in den Landkreis. <%IMG id='1189286' title='Aufnahmestelle für Flüchtlinge '%>

Bereits in der nächsten Woche bezugsfertig ist laut Ralf Kinkel, Abteilungsleiter im Landratsamt, eine umgebaute Gewerbehalle in der Nordstraße. Hier sollen zunächst 50 Menschen unterkommen. Nach und nach sollen Plätze für 200 Flüchtlinge entstehen.

Allerdings ist geplant, die Asylbewerber in der Gewerbehalle nur vorübergehend unterzubringen, bis die Flüchtlinge eine dauerhafte Einrichtung zugewiesen bekommen. Wie berichtet, hat der Landkreis mittlerweile Schwierigkeiten, geeignete Unterkünfte für Asylbewerber zu finden. 'Die umgebaute Gewerbehalle dient uns quasi als zeitlicher Puffer. Somit vermeiden wir, dauerhaft Turnhallen belegen zu müssen', sagt Kinkel.

In der Nähe der jetzigen Flüchtlingsunterkunft (40 Plätze) in der Nordstraße werden bis Anfang nächsten Jahres vermutlich drei weitere Gebäude errichtet mit insgesamt Platz für 200 Menschen. In der Bauart sollen sie dem bestehenden Haus ähneln, doch werden sie deutlich größer sein. 'Die Dimensionen haben sich durch den derzeitigen Flüchtlingszustrom komplett verändert', sagt Kinkel.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen