Abfall
Müll an Straßenrändern in und um Kaufbeuren hält Bauhöfe auf Trab

Im Januar legt sich üblicherweise der Schnee über die Landschaft. 'Das heißt aber nicht, dass es dann kein Müll am Fahrbahnrand gibt', sagt Erwin Möggenried von der Straßenmeisterei Marktoberdorf. Der Abfall wird dann eben von der weißen Pracht zugedeckt.

Der Dreck, der zurzeit in den Büschen liegt und an den Bäumen hängt, ist vielen Menschen ein Dorn im Auge – in diesem bislang schneearmen Winter ist das allgemeine Abfallaufkommen jedoch nichts Ungewöhnliches. 40 Kubikmeter Unrat sammeln die Arbeiter der Straßenmeisterei jedes Frühjahr auf der B12 zwischen Marktoberdorf und Jengen auf – von verlorener Ladung bis zum einzelnen Pappbecher.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 12.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019