Pfronten
Moor im Ostallgäu an der Faulen Ach erleben

3Bilder

Wir stellen unseren Extra-Lesern begehbare Moorgebiete in unserer Region vor, die als Ausflugsziel - auch mit Kindern besonders interessant sind. Die ersten Reportagen unserer Serie führten nach Stötten am Auerberg und nach Trauchgau. Heute wird das Berger Moos in Pfronten das Ziel für Entdecker. Auf Erlebnis-Pfaden kann man sich - gerade auch mit Kindern in die wunderbare Moorwelt begeben und dabei die Ferienzeit aktiv gestalten, so wie im Berger Moos in Pfronten-Ried.

Der beste Ausgangspunkt für den Einstieg zum Weg ist der Bahnhof von Pfronten-Ried.

Ab hier führt der kleine aber feine Moorlehrpfad durchs Berger Moos. Das Moor ist Teil eines ausgedehnten Moor- und Streuwiesenlandschaft entlang der "Faulen Ach".

Früher wurden die Moore durch zahlreiche Gräben entwässert und abgetorft. Heute sind die meisten Gräben wieder zugewachsen, die alten Torfstiche sind aber im Standortmosaik des Gebiets noch ablesbar.

Die einzelnen Stationen des Lehrpfads verraten spannende Hintergründe zu den dortigen Moorkomplexen. Von einem Aussichtsturm kann der Besucher das ganze Moor betrachten, lernt viel über die zeitliche Entstehung des Moors und kann das Bergpanorama genießen.

Rauschbeeren

Einen wichtiele Beeren kann man nicht essen, dass die berauschende Wirkung eintritt.

Tipps und Termine

Und wenn Sie mit Kindern unterwegs sind: In Pfronten gibt es insgesamt elf Spielplätze zu verschiedenen Themen: Ritterspielplatz, Zirkuswelt, Märchenspielplatz und vieles mehr. Die Schönheit und die wichtige Bedeutung der Moorgebiete werden auch in vielfältigen Aktionen der Allgäuer Moorallianz sowie des Bund Naturschutzes und anderer Organisationen der Bevölkerung näher gebracht. Die Allgäuer Moorallianz bietet geführte Erlebniswanderungen unter dem Motto 'Auf den Spuren des Sonnentaus' durch Moorgebiete an. Am Freitag, 15. Juli 2011, 16 bis 18.30 Uhr, geht es mit dem Landschaftspflegeverband Ostallgäu bei Pfronten-Kappel durch Streuwiesen und Moore. Treffpunkt ist der Ortsbrunnen in Kappel. Am Donnerstag, 21. Juli 2011, 18 bis 20 Uhr, heißt das Motto: Ohne Moos nix los - Moorschutz am Beispeil des Schwindenmooses bei Heggen. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz der Schmutterwiesen (westlich von Heggen). Mit dem Jäger unterwegs im Kempter Wald bei (Treffpunkt) Görisried ist am Donnerstag, 28. Juli 2011, 18 bis 20 Uhr möglich. Veranstalter wird diese Führung von der Hegegemeinschaft Kempter Wald. Mehr Infos und Termine für das Ostallgäu gibt es unter www.moorallianz.de oder Tel. 08342/911430.

Autor:

Redaktion extra aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019