ToyRun
Mit 490 Maschinen für guten Zweck in Marktoberdorf unterwegs

Obwohl der Himmel vor dem Start der 9. Allgäuer Benefiz-Motorradausfahrt Toy Run grau verhangen war, kamen zum Start am Modeon-Parkplatz 600 Teilnehmer mit 490 Motorrädern. «Fahren, Feiern, Helfen» ist das Motto von Toy Run, dessen Erlös der «Kartei der Not», dem Hilfswerk unserer Zeitung, zugutekommen wird, aber auch weiteren sozialen Einrichtungen. Auch viele Zuschauer hatten sich am Modeon eingefunden, um die Abfahrt und die Ankunft der Motorradfahrer mit zu verfolgen.

Teilnehmer aus vielen Regionen angereist

Aus vielen bayerischen Regionen kamen die Teilnehmer mit ihren Maschinen wie Solomotorräder, Beiwagenmaschinen, Trikes und Quads. Eine größere Gruppe kam aus dem Fürther Raum, auch ein Schweizer und österreichischer Teilnehmer waren mit dabei. Ein Segensgebet mit Pfarrer Rudolf Klaus (Mauerstetten) stand am Beginn dieser Rundfahrt, und Schirmherr Bürgermeister Werner Himmer - beide nahmen selbst an der Rundfahrt teil - wünschte den Teilnehmern eine stets unfallfreie Fahrt. Ausgerechnet der Schirmherr erlitt jedoch einen kleineren Unfall.

Begleitet wurde der Konvoi von Mitgliedern der Johanniter-Motorradstaffel Bayern, außerdem waren Fahrzeuge der Rettungsdienste wie Malteser und BRK sowie der Johanniter mit von der Partie. Ein krachender Böllerschuss war Signal für alle Fahrer, die Motoren anzulassen, und in kleinen Gruppen wurde die Ausfahrt zur Schwabenstraße anvisiert. Die Route ging in Richtung Füssen, nach Hopfen, Hopferau, Seeg, Lengenwang und nach Bertoldshofen, von wo aus der Festplatz bei Altdorf angefahren wurde. Organisator Franz Moder und sein Team hatten die Ausfahrt gut vorbereitet und zogen am Ende eine positive Bilanz.

Stuntshow und große Party am Ziel

Am Festplatz wartete das Versorgungsteam mit Getränken und Imbissen. Kinder konnten sich ein lustiges Gesicht schminken lassen. Und wer wollte, konnte an einem << Mini-Erste-Hilfe-Kurs >> für Kinder teilnehmen. Dominik Csauth sorgte mit einer Freestyle-Motorradstuntshow für Aufsehen. Zum Schluss gab es im Feststadel eine Party mit der Live-Band << Sin Goblin >>.

Bisher haben die Veranstalter von << Toy Run >> insgesamt 37000 Euro an soziale Institutionen gespendet. Mit dem Erlös von 2011 dürfte laut Veranstalter noch einmal einiges dazukommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen