Hochbau
Millionen für Ostallgäuer Schulen und Behörden: Kreisausschuss billigt Investitions- und Bauunterhaltsprogramm

Millionenbeträge investiert der Landkreis Ostallgäu in den nächsten Jahren in den Neubau beziehungsweise die Sanierung von Schulen und Behörden. Das wurde im Kreisausschuss deutlich, wo die Kreisräte – einstimmig – das diesjährige Investitions- und Bauunterhaltsprogramm für den Hochbau beschlossen und dessen Fortschreibung für die Folgejahre billigten.

6,3 Millionen Euro sind für heuer noch laufende Elektro- und Lüftungs-Restarbeiten bei der Sanierung des Nordtrakts des Landratsamts vorgesehen. Für die Sanierung der Realschulen Füssen und Obergünzburg kommen in den nächsten Jahren 6,76 Millionen Euro auf den Kreis zu, für den ab 2016 geplanten Neubau der Kreis-Bauhöfe (die jetzigen Standorte sind Marktoberdorf, Westendorf und Roßhaupten) neun Millionen Euro.

Ganz zu schweigen von den Millionenkosten, die für das Grüne Zentrum mit Landwirtschaftsamt, Landwirtschafts- und Technikerschule anfallen.

Mehr über das Investitions- und Bauunterhaltsprogramm finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 11.06.2014 (Seite 23).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ