Verzicht
Marktoberdorfs Pfarrer erklärt Bedeutung der Fastenzeit

'Fasten ist nicht, sich mit Kässpatzen satt zu essen': Marktoberdorfs evangelischer Pfarrer spricht über Verzicht Interview 'Fasten?' Das sei eh sein 'Lebensthema', lautet die humorige Zusage von Klaus Dinkel in Anspielung auf seine Figur, als wir ihn zum Fasteninterview auffordern. Denn an Aschermittwoch beginnt die 40-tägige, vorösterliche Fastenzeit.

Im Gespräch geht Marktoberdorfs evangelischer Pfarrer auf die Wurzeln des Fastens ein und darauf, welche Bedeutung Verzicht, nicht nur zur Fastenzeit, in der Konsumgesellschaft haben sollte. Was ihm missfällt, ist, 'wenn der Verzicht an Fasttagen ins Gegenteil kippt', wie Dinkel sagt, 'und an Tagen wie Aschermittwoch oder Karfreitag Fisch oder ,Kässpatzen satt' aufgetischt werden'. Mit der geistlichen Idee von Fasten habe das kaum mehr was zu tun, kritisiert Dinkel.

Lesen Sie das ausführliche Fasteninterview in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 18.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Heiko Wolf aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019