Unternehmen
Marktoberdorfer Wohnungsbau-Genossenschaft baut Schulden ab und saniert weiter

  • Foto: www.BilderBox.com

Sozialer Wohnungsbau Schulden reduzieren, Eigenkapital stärken und den Bestand pflegen sind Leitmotive der Wohnungsbaugenossenschaft Marktoberdorf eG. Selbstbewusst präsentierte Robert März, Geschäftsführer der Wohnungsbaugenossenschaft, den Kurs des Unternehmens 'raus aus den roten Zahlen in eine solide Zukunft', der ihm zufolge auch 2015 verfolgt wurde.

Mit plangemäßen Abzahlungen und Sondertilgungen wurde der Schuldenberg auf neun Millionen Euro gesenkt, sodass die Zinsbelastung ab heuer laut März nur noch bei rund 300.000 Euro liegt. März fügte an, dass den Verbindlichkeiten ein Bestand an Immobilien und Grundstücken im Wert von etwa zwölf Millionen Euro gegenübersteht. Mit dem Kapital von 370 Wohnungen, einer Gewerbeeinheit und Garagen soll pfleglich umgegangen werden. Jährlich würden in die Sanierung und Modernisierung 600.000 Euro investiert.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 05.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Elke Sonja Simm aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019