Tierheim
Marktoberdorfer Tierheim voll belegt

Eine der Katzen hatte wohl keine Chance. «Wahrscheinlich ist sie in die Geltnach gefallen und ertrunken», sagt Tierpflegerin Michaela Schmid vom Marktoberdorfer Tierheim. Schmid war mit ihrem Team zu einem Hundeplatz an der B 12 östlich von Altdorf gerufen worden, um dort sechs ausgesetzte Katzen aufzulesen.

Diese jedoch waren so verstört, dass sie erst mal flüchteten. Eine Jungkatze ist dabei verschwunden und wohl im nahen Fluss ertrunken. Fünf Katzen konnten Schmid & Co. in die Sicherheit des Marktoberdorfer Heims an der Engratsrieder Straße bringen.

<< So etwas macht man nicht >>, regt sich Heinz Krämer, Vorsitzender des Marktoberdorfer Tierschutzvereins, auf. Jemand habe die Tiere offensichtlich absichtlich dort ausgesetzt. Bundesstraße oder Hundeplatz würden << das Problem >> schon lösen.

<< Früher sind in den Ferien immer mehr Tiere ausgesetzt worden als sonst >>, erzählt Krämer. Doch mittlerweile sei die Zahl an ausgesetzten oder im Tierheim abgegebenen Tieren konstant hoch.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen