Verkehrspolitik
Marktoberdorfer Stadtrat befürwortet Schutzstreifen für Radfahrer in der Meichelbeckstraße

Auf der stark von Autos befahrenen Meichelbeckstraße sind Radfahrer in der Unterzahl. Die Stadt prüft nun, ob man dort Radfahrstreifen anlegen könnte.
  • Auf der stark von Autos befahrenen Meichelbeckstraße sind Radfahrer in der Unterzahl. Die Stadt prüft nun, ob man dort Radfahrstreifen anlegen könnte.
  • Foto: Heinz Budjarek
  • hochgeladen von Stefanie Schweble

Die Stadträte sind sich zwar einig, dass Marktoberdorf fahrradfreundlicher werden soll. Ihre Vorstellungen über das „Wie“ liegen aber weit auseinander.

Das zeigte die emotionale, parteiübergreifende Debatte über das Radeln in stark von Autos befahrenen „Hauptstraßen“ und das Für und Wider von Radfahrer-Schutzstreifen dort.

Die Diskussion entzündete sich an der Frage, ob die Stadtverwaltung prüfen soll, inwiefern solche Schutzstreifen in der Marktoberdorfer Meichelbeckstraße möglich sind. Das Ergebnis ist: Sie soll.

Das wurde am Ende mit 15 zu sieben Stimmen beschlossen. Andreas Wachter gehörte zu den Stadträten, die dagegen stimmten. „Ich halte es für falsch, dem Radfahrer mit Schutzstreifen zu signalisieren, dass er sich in Sicherheit befindet.“ Denn die Straße sei für Radfahrer nicht ungefährlich.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 09.10.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Heiko Wolf aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019