Schulbeginn
Marktoberdorfer Polizei empfiehlt, schon jetzt den Schulweg zu üben

In wenigen Wochen beginnt wieder die Schule. Alfred Immerz, Leiter der Polizeiinspektion Marktoberdorf, empfiehlt den Eltern von ABC-Schützen, schon jetzt mit ihren Kindern den Schulweg zu üben und sie auf Gefahrenpunkte aufmerksam zu machen. <%IMG id='1603818' title=''%>

Er rät, möglichst auf das Auto als Transportmittel zu verzichten, stattdessen Bus oder Bahn zu nutzen und bei kurzen Strecken zu Fuß zu gehen. Denn obwohl es manche glauben: das Elterntaxi zur Schule ist eben nicht das sicherste Verkehrsmittel.

Das belegen Zahlen des statistischen Bundesamtes von 2014. Die Gefahr, dass ein Schulkind in einem Auto Unfallopfer wird, ist demnach größer als wenn es mit dem Bus oder zu Fuß kommt. Von 7.600 verunglückten Kindern im Alter von sechs bis neun Jahren saßen 3.100 im Auto, 2.300 waren zu Fuß gegangen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019