Renovierung
Marktoberdorfer Pestfriedhof wird saniert

Die Mauer des Marktoberdorfer Pestfriedhofs ist marode. Daher ist eine Renovierung fällig. Die Arbeiten sind im Gange und werden voraussichtlich in den kommenden Tagen abgeschlossen sein.

Durch Baumbewuchs war die Nordwestmauer stark nach innen geschoben worden. Auch der Rest der Mauer ließ Schäden unter anderem durch gebrochene und lockere Steine erkennen. Sie sollen ersetzt werden, unter anderem durch lose herumliegende Steine. Es soll dabei möglichst wenig, wenn es geht gar kein Fugenmörtel verwendet werden. Gefolgt ist das Denkmalamt einem weiteren Vorschlag des Steinrestaurators: Die Nordwestmauer wird nicht abgetragen und neu aufgemauert, sondern lediglich mit Stützpfeilern gesichert.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 22.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Gerlinde Schubert aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019