Finanzausschuss
Marktoberdorfer Notarzt soll eigenes Zimmer bekommen

Zur Förderung der Notarztversorgung in Marktoberdorf will die Stadt ein Zimmer bereitstellen, in dem auswärtige Mediziner während des Nachtdienstes oder am Wochenende schlafen können. Im Gespräch ist dafür der Einbau eines Gästezimmers im Keller des Gulielminetti-Altenheims – direkt neben der Sanitätswache des Roten Kreuzes. Dass dafür gleich 75 000 Euro im Haushalt stehen, kam in der jüngsten Finanzausschuss-Sitzung nicht nur Walter Breiner (FW) sehr hoch vor: 'Dafür könnte der Notarzt einige Jahre im Hotel schlafen.' Ulrike Sigfrid (CSU) schlug daher vor, eine leer stehende Wohnung im Feuerwehrhaus für diesen Zweck zu nutzen. Dort bleibe dennoch Platz für die Jugendarbeit – wie von der Feuerwehr vorgeschlagen.

Eduard Gapp (CSU) bemühte sich, darzustellen, dass Marktoberdorf nicht die Kosten für eine bessere Notarztversorgung scheue. Es müsse aber auch eine kostengünstigere Lösung überlegt werden.

Noch keine Entscheidung

Axel Maaß (Grüne) plädierte daher dafür, die 75 000 Euro vorsorglich im Etat zu belassen und Alternativen zu prüfen. Ulrike Wieser (SPD) ergänzte, dass man bei den Kosten auch die Kassenärztliche Vereinigung in die Pflicht nehmen solle. Dabei blieb es letztlich auch.

Insgesamt stehen damit für Sanierungs- und Brandschutzmaßnahmen am Gulielminettiheim 600 000 Euro im Haushalt. Für den Einbau von zwei Duschbädern (Kosten 50 000 Euro) gab es allerdings einen Sperrvermerk, sodass vor Beginn der Maßnahme nochmal der Stadtrat gefragt wird.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019