Musikprojekt
Marktoberdorfer Gymnasiasten vereinen in „Die Sommernachtskomödie“ Oper, Schauspiel und Tanz

Einen Ausflug in die Welt des Dichters Shakespeare und des Komponisten Purcell unternehmen die Schüler des Marktoberdorfer Gymnasiums mit ihrer „Sommernachtskomödie“. Darin wird William Shakespeares Komödie „A Midsummer Night´s Dream“ mit Henry Purcells zugehöriger Schauspielmusik „The Fairy Queen“ auf ganz besondere Weise verbunden: Die Schülerinnen und Schüler spielen sozusagen sich selbst. Sie planen auf eigene Faust eine Inszenierung des „Sommernachtstraums“.
  • Einen Ausflug in die Welt des Dichters Shakespeare und des Komponisten Purcell unternehmen die Schüler des Marktoberdorfer Gymnasiums mit ihrer „Sommernachtskomödie“. Darin wird William Shakespeares Komödie „A Midsummer Night´s Dream“ mit Henry Purcells zugehöriger Schauspielmusik „The Fairy Queen“ auf ganz besondere Weise verbunden: Die Schülerinnen und Schüler spielen sozusagen sich selbst. Sie planen auf eigene Faust eine Inszenierung des „Sommernachtstraums“.
  • Foto: Alfred Michel
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Eine Woche lang huldigt das Gymnasium Marktoberdorf allabendlich Shakespeares „A Midsummer Night’s Dream“, den der junge Henry Purcell 1692 in London als lockere Mischung aus Oper, Schauspiel und Tanz zur Semi-Opera „A Fairy-Queen“ umgoss.

Theaterregisseurin Monika Schubert unternahm für die 48-köpfige Sängerdarsteller-Truppe und das 13-köpfige Kammerorchester unter Leitung von Stephan Dollansky an der Violine einen inspirierenden Ausflug in diese englische Shakespearesche und Purcellsche Renaissance/Barock-Zauberwelt. Aus beiden Vorlagen schrieb sie ihnen eine suggestive „Sommernachtskomödie“ auf den Leib.

Bei der Premiere feierte das große Publikum dieses nach Andrew Lloyd Webbers „Joseph“ (2002) und Cole Porters „Kiss Me, Kate“ (2009) dritte große Musiktheaterprojekt des Gymnasiums.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 18.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Gabriele Schroth aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019