Einsatz
Marktoberdorfer Feuerwehr wird immer häufiger zu Türöffnungen gerufen

Jeder fünfte Einsatz von inzwischen 100 geht auf dieses Konto. Ein Grund ist nach Ansicht von Kommandant Rasso Rehle, dass Ältere länger als früher in den eigenen vier Wänden wohnen und damit das Risiko steigt, zu stürzen oder einen medizinischen Notfall zu erleiden. Ein anderer, dass die Türen einbruchsicherer geworden sind und deshalb – falls auf die Schnelle kein Schlüssel greifbar ist oder die Polizei sie nicht mehr eintreten kann – die Feuerwehr mit Spezialwerkzeug anrücken muss.

Ein Interview mit Rasso Rehle zum Thema finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 20.11.2013 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ