Kreisjugendring
Marktoberdorfer Ferienfreizeit gibt es schon seit 30 Jahren

  • Foto: Monika Krieger/Wasserwacht
  • hochgeladen von Larissa Benz

Angefangen hat alles im Jahr 1988. 'Großangriff gegen Rumsitzen und Langeweile' titelte die AZ damals vor der ersten Ferienfreizeit des Kreisjugendrings Ostallgäu. Für Kinder sollte die Ferienfreizeit Abwechslung in den Sommerferien bieten.

Zugleich sollten berufstätige Eltern entlastet werden, sagt der heutige Vorsitzende Alexander Spitschan. Im Sommer 1988 waren es noch 19 Tagesveranstaltungen, circa 200 Kinder und Jugendliche meldeten sich dafür an.

Dieses Jahr beinhaltet das Sommerprogramm 64 Tagesveranstaltungen, für die 450 Kinder angemeldet sind. Hinzu kommen die Ferienlager beim Freizeithaus Eschers (bei Untrasried), die es seit 20 Jahren gibt. Von einem zunächst reinen Marktoberdorfer Angebot hat sich die Ferienfreizeit schnell zu einem landkreisweiten Hit entwickelt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 07.08.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019