Vorwurf
Marktoberdorfer Betreiber wehrt sich gegen Vorwürfe zu geplanten Windkraftanlagen

Die Firma Modwind Energiesysteme weist die Vorwürfe im Zusammenhang mit den geplanten Windkraftanlagen oberhalb von Apfeltrang zurück.

Unter anderem hatte der Kaufbeurer Regisseur und Vogelschützer Leo Hiemer dem Unternehmen vorgeworfen, dass es den geschützten Schwarzstorch mit Drohnenflügen bewusst aus dem betroffenen Gebiet vertrieben habe und somit im vergangenen Jahr keine Brut stattgefunden habe.

Bernd Wohlfarth, Aufsichtsrat bei Modwind, bezeichnet die massive Kritik an den geplanten Windkraftanlagen als 'Verschwörungstheorien'. Das von Modwind und vom Landratsamt Ostallgäu in Auftrag gegebene Fachgutachten zeige, dass es keine rechtlichen Bedenken aus Naturschutzgründen gebe.

Der Landesbund für Vogelschutz prüft unterdessen juristische Schritte gegen die bereits genehmigten zwei Windkraftanlagen.

Wie es mit dem Projekt aus Sicht des Betreibers weitergeht, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 03.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Larissa Benz aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019