Krimi
Marktoberdorfer Autorin Andrea Guggenmos im Interview

  • Foto: Heinz Budjarek
  • hochgeladen von Pia Jakob

Sie ist Vorstandssekretärin und Bankkauffrau, aber auch Stadtführerin und freiberufliche Trainerin für Kommunikation und Rhetorik (siehe Vita). Und jetzt hat Andrea Guggenmos (46) auch noch ein Buch geschrieben („Wulfenstein und das Vermächtnis“). Da es sich um einen Krimi mit ordentlich Mord und Totschlag handelt, passt es gut zu den Gruselführungen, die Guggenmos in Marktoberdorf anbietet. Zumal es letztlich nicht der Kommissar, sondern der geschichtlich bewanderte Gästeführer Severin Rottmann ist, der in Guggenmos’ Buch den ebenso brutalen wie geheimnisvollen Mordfall im Städtchen Wulfenstein löst. Im Interview mit der Allgäuer Zeitung spricht Andrea Guggenmos über die dunkle Seite des Menschen, über ihr aktuelles Buch – und dessen geplante Fortsetzung. „Die nächste Leich’ ist schon tot“, verrät sie etwa, und dass sie auch schon wisse, wie diese sterbe.

Das ausführliche Interview lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 10.07.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen