Bilanz
Marktoberdorfer Agenturchefin freut sich über stabilen Arbeitsmarkt im vergangenen Jahr

2009 war das Jahr der Krise. 3,4 Prozent Erwerbslose im gesamten Jahr, im Schnitt 67 offene Stellen - so lauteten die Zahlen damals für den Raum Marktoberdorf. Davon ist die Kreisstadt inzwischen ein ganzes Stück entfernt.

Allein im zurückliegenden Dezember verzeichnete die Arbeitsagentur 190 unbesetzte Posten, die Quote lag 2014 im Schnitt bei 2,9. 'Hinter uns liegt ein hervorragendes und stabiles Jahr', bilanziert Erika Weber, Geschäftsstellenleiterin des Arbeitsamtes Marktoberdorf und Füssen.

Dass die Zahlen positiv sind, macht sich auch beim Vergleich mit Nachbarstädten bemerkbar: Für Kaufbeuren beziffert die Agentur die Quote 2014 auf durchschnittlich 4,1 Prozent, für Kempten auf 3,6 und Füssen auf 3,1. Im gesamten Allgäu stehen nur Memmingen und Mindelheim mit 2,6 Prozent besser da, Marktoberdorf liegt mit seinen 2,9 Prozent gleichauf mit Lindau. 'Das zeigt, dass wir einen dynamischen Arbeitsmarkt haben', freut sich Weber.

In welchen Branchen trotzdem Stellen unbesetzt bleiben, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 13.01.2015 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen