Highspeed
Marktoberdorf will Lücken beim schnellen Internet schließen

Bislang unversorgte Ortsteile und Höfe im Stadtgebiet sollen baldmöglichst ans schnelle Internet angeschlossen werden. Um weiße Flecken in Marktoberdorf zu tilgen, investiert die Stadt daher nochmals über 650.000 Euro in den Breitbandausbau.

Der größte Teil der Ausbaukosten von über zwei Millionen Euro wird jedoch über Förderprogramme des Freistaates gedeckt. Nach dem Ausbau werden 99,7 Prozent der Haushalte im Stadtgebiet vom schnellen Internet profitieren können. Das heißt aber auch: 19 Gebäude bleiben wohl auch in Zukunft ohne Anschluss.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 08.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen