Stadtbild
Marktoberdorf will Förderprogramm für Eigentümer ins Leben rufen

Wer mit offenen Augen durch Marktoberdorf geht, erkennt viel Positives. Er sieht die Anstrengungen, die Hauseigentümer unternommen haben, um ihren Besitz aufzuwerten. Doch ihm bleiben auch die Schattenseiten nicht verborgen, vor allem die vielen leeren Geschäfte.

Deshalb will die Stadt ein Förderprogramm auf den Weg bringen, das die Eigentümer motivieren soll, diesen Missstand zu beheben. Der Zuschuss kann erheblich sein.

'In zentraler Lage haben wir akuten Handlungsbedarf', beschrieb der Leiter des Stadtbauamts, Ralf Baur, im Stadtentwicklungsausschuss die Situation. Deshalb hatte der Stadtrat bereits vor einem Jahr ein Förderprogramm aufgelegt, um damit die Investitionsbereitschaft Privater und von Geschäftsleuten anzukurbeln. Darüber führte die Stadt auch Gespräche mit der Regierung von Schwaben. Sie habe angeboten, für dieses Programm Fördermittel zu Verfügung zu stellen.

Konkret geht es um 170.000 Euro, die in den nächsten Haushalt eingestellt werden sollen. Davon trage der Bezirk 100.000 Euro, erläuterte Baur.

Mehr dazu lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 06.11.2014 (Seite 35).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ