Bauen
Marktoberdorf: Keine Übergangslösung nach Brückeneinsturz

Gut vier Monate nach dem Einsturz einer Brücke bei Heiland über die Geltnach ist noch unklar, wann und ob dort wieder ein neuer Übergang errichtet wird. Die Stadt prüft derzeit die Notwendigkeit eines Neubaus.

Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft Kempten das Verfahren wegen Unfallfluchts gegen einen Landwirt eingestellt. Der Mann hatte mit einem Gespann Kies über die Holzkonstruktion transportieren wollen und war mit dem Anhänger eingebrochen.

Gleichwohl sorgt die unterbrochene Verbindung über die Geltnach für Unmut bei Radfahrern und Wanderern, die nun eine Umleitung in Kauf nehmen müssen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 03.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen