Prävention
Marktoberdorf: Justizministerin sagt der Droge Crystal den Kampf an

Von den knapp 100 Rauschgiftdelikten, die die Polizei im vergangenen Jahr im Ostallgäu aufgeklärt hat, gingen 'drei bis neun' auf das Konto von Crystal. 'Das sind drei bis neun zu viel', sagte die Bayerische Justizministerin Beate Merk bei der CSU in Marktoberdorf.

Obwohl das Hauptverbreitungsgebiet der Droge im Grenzbereich zu Tschechien liege, sei sie in Richtung Westen auf dem Vormarsch, hätten ihr Experten der Polizei berichtet.

Die Folgen des Konsums beschrieb die Ministerin als verheerend. Crystal mache bereits beim ersten Probieren süchtig. Weil die Droge eben im Ostallgäu kaum verbreitet ist, 'können wir hier mit Prävention noch viel erreichen'. Prävention in Schulen, vor allem aber in Familien.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen im Kampf gegen die Droge Crystal finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 15.03.2013 (Seite 29).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen