Gemeinderat
Lengenwanger Bahnhof in Gefahr

Den Bahnhof abreißen - dieser Vorschlag hat bei der jüngsten Lengenwanger Gemeinderatssitzung rege Diskussionen ausgelöst. Das leerstehende Bahnhofsgebäude soll in Zukunft den Ausgangspunkt der Lengenwanger Kleeblatt-Wanderwege bilden. Deshalb hatte der Rat die Sanierung des Hauses ins Auge gefasst. Um einen größeren Raum zu bekommen, haben freiwillige Helfer im Bahnhofsinneren bereits Mauern abgebrochen. Doch nun droht dem Gebäude - das in Teilen bereits auf einem Foto von 1890 zu sehen ist - der Komplett-Abriss.

Für die Sanierung waren in einer ersten Schätzung 50000 Euro vorgesehen worden. Doch nun brachten Ratsmitglieder einen Neubau an gleicher Stelle ins Spiel. Wie Bürgermeister Josef Keller sagte, bedeute eine Sanierung immer auch Unwägbarkeiten auf der Kostenseite. Er sei aber ein «Verfechter des Bahnhofserhalts», wenn das in einem «vernünftigen Kostenrahmen und in guter Qualität» machbar sei.

Für den Bahnhof setzte sich auch Ratsmitglied Michael Krösser ein, der das Gebäude mit Fachwerkfassade als ein Stück Lengenwanger Geschichte erhalten möchte. Ratskollege Wolfgang Hofer stellte dem entgegen, dass es sich aber um «ein altes Bauwerk» handle. Er schlug vor, etwas zu bauen, das an einen Bahnhof erinnert.

Kosten ermitteln

Bürgermeister Keller erhielt den Auftrag, die konkreten Kosten für die Sanierung des Bahnhofs sowie alternativ für Abriss und Neubau zu ermitteln. Auf dieser Grundlage soll dann entschieden werden, wie es mit dem Bahnhofsgebäude weitergehen wird. Klar ist jedenfalls, dass darin nach Abschluss der Baumaßnahme die Geschichte der Bahn in Lengenwang dokumentiert werden soll. Für ein solches Angebot gibt es dann auch Fördermittel aus dem europäischen Leader-Programm.

Vorbereitung für Breitband

Zudem wird derzeit der Ausbau der Knotenpunkte für die Lengenwanger Breitbandversorgung von der Telekom vorbereitet. Eine Informationsveranstaltung mit der Telekom über mögliche Tarife nach dem Breitbandausbau findet am Mittwoch, 20. April, um 20 Uhr im Goldenen Adler statt.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019