Haushalt
Landkreis Ostallgäu will mehr Schulden abbauen und investieren

Der Ostallgäuer Kreistag hat den Haushalt für das Jahr 2015 verabschiedet. Der vorgelegte Plan stelle einen 'Dreiklang aus Ansparung, Schuldenabbau und und Vorsorge' dar, sagte Landrätin Maria Rita Zinnecker. Den Haushalt mit einem Volumen von 118,6 Millionen Euro bezeichnete sie als 'generationengerecht', da keine Lasten in die Zukunft verschoben würden.

Der Landkreis profitiert derzeit noch von guten Rahmenbedingungen, die Mehreinnahmen von rund 3,2 Millionen Euro in die Kassen spülen. Die Umlagekraft des Kreises steigt um 5,1 Prozent auf einen historisch hohen Wert von rund 123 Millionen Euro.

Den finanziellen Spielraum nutzt der Landkreis, für 'eine wesentliche Weichenstellung', wie Zinnecker sagte: Der Schuldenabbau wird nun wie im Vorjahr mit zwei Millionen Euro fortgeführt – ursprünglich war nur eine Million Euro eingeplant.

Wie der Haushalt von den Kreistgasfraktionen bewertet wurde, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 16.12.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen