Kultur
Kunstverein Marktoberdorf in Gefahr

Das kulturelle Leben in der Stadt zu stärken und zu erweitern – das ist das Ziel des Marktoberdorfer Kunstvereins, seit er 1995 gegründet worden ist. Jetzt droht ihm das Aus.

Denn die Vorsitzende Erna Bittner will nicht mehr für dieses Amt kandidieren, wenn sich die Mitglieder am 20. Juni zur Jahresversammlung treffen und Wahlen anstehen. Schon vor einem Jahr hatte sie dies angekündigt. 'Bisher ist niemand in Sicht, der den Vorsitz übernehmen will', sagt sie fast schon verzweifelt.

Wenn bei der Wahl kein Kandidat gefunden werde, beantrage sie die Auflösung des Vereins, der zurzeit rund 150 Mitglieder zählt. Erna Bittner begründet ihren Beschluss damit, dass sie als Kirchenpflegerin ein weiteres Ehrenamt angenommen habe, das sehr viel Zeit in Anspruch nehme.

'Ich kann den Kunstverein als Vorsitzende eigentlich nur noch verwalten', sagt sie mit Bedauern. Das sei aber nicht das, was sie als ihre Aufgabe ansehe.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 09.06.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019