Kunst
Künstlerhaus Marktoberdorf: In den bunten Welten des Malers Gustavo stecken auch Ironie und Kritik

Was sind das nur für bizarre Bildtitel, die sich der spanische Maler Gustavo immer einfallen lässt: 'Trauer tragender Bankier, reumütiger Politiker, unterwürfiger Buchhalter, anonyme Herrschaften und ein leicht verärgerter Engel erkennen gemeinsam wie gut es sich in der Schweiz leben lässt', hat er ein mit komischen Gestalten bevölkertes Ölgemälde genannt, das im Künstlerhaus Marktoberdorf zu bestaunen ist.

Ein anderes, mit knallig-bunten Wesen bevölkertes heißt 'Als gläubige Libelle verkleideter Bankier beobachtet einen rechten Seiltänzer, der Gleichgewichtsübungen auf einem deutschen Lama macht'. Und dann ist da ein 200 mal 360 Zentimeter großes Triptychon im Obergeschoss.

'Das Haus von Don Joaquín, Bankier und guter Mensch, umgeben von Gläubigern in Weiß und Schwarz' (siehe rechts) ist eine Arbeit, die die Kunst des 78-Jährigen, der am 11. April 1939 als Gustavo Peñalver Vico in Cartagena zur Welt kam und auf Mallorca zuhause ist, vielleicht am eindrucksvollsten dokumentiert.

Mehr über die Ausstellung erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 03.06.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020