Rettung
Kleiner Feldhase braucht in Marktoberdorf Hilfe

Als Maximilian Tretter am Abend durch Marktoberdorf schlenderte, traute er seine Augen kaum: Im Aggensteinweg saß ein hilfloser Feldhase.

Über Nacht nahm er ihn nach Hause, am nächsten Tag trug er ihn in eine Tierarztpraxis. Er wog nur 100 Gramm, der Körper begann schon auszutrocknen. Nun wird er erst einmal aufgepäppelt. Der Dank des Hasen über die Rettung dürfte Tretter zu Ostern gewiss gewesen sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020