Mitmachaktion Ostallgäu
Kleine Helfer entsorgen die Spuren aus der Natur

3Bilder

Um die Ostallgäuer Landschaft sauber zu halten, hat der Landkreis Ostallgäu vor mehr als 35 Jahren erstmals die Initiative 'Sauberes Ostallgäu' ins Leben gerufen. Kürzlich waren Grundschüler aus Stötten unterwegs und haben viel Müll aus der Landschaft geholt.

Ziel der Initiative 'Sauberes Ostallgäu' ist es, Natur und Landschaft das ganze Jahr über von Abfällen zu säubern. Dazu hat der Landkreis von den 45 kreisangehörigen Gemeinden und vielen ehrenamtlichen Helfern aus Vereinen, Verbänden, Schulen eine aktive Unterstützung. Kürzlich waren Grundschüler aus Stötten in der Natur.

Die Natur und unsere schöne voralpine Landschaft werden durch achtlos weggeworfene Abfälle belastet - Menschen hinterlassen oftmals sehr unschöne Spuren. Um die Ostallgäuer Landschaft sauber zu halten, hat sich der Landkreis Ostallgäu die Initiative mit dem Namen 'Sauberes Ostallgäu' ins Leben gerufen und seit über 35 Jahren großen Erfolg damit.

Jedes Jahr sind hunderte von Helfern im gesamten Kreisgebiet an Straßen, Parkplätzen, Wanderwegen und in der freien Natur unterwegs, um Abfälle einzusammeln, die von anderen achtlos weggeworfen oder liegengelassen, aber auch bewusst widerrechtlich entsorgt wurden. Diese Helfer leisten einen unschätzbaren Beitrag zur Sauberhaltung unserer einmaligen Landschaft und verdienen Anerkennung.

Plastik verrottet nicht

Ganz oft sind es kleine Plastikbeutel gefüllt mit Hundehäufchen, die bewusst in der Landschaft entsorgt werden. Hundekot, unabhängig von der Größe und der Ernährung des Hundes stellt für den Menschen ein potentielles Infektionsrisiko dar. Hierbei sind besonders Kinder und abwehrgeschwächte Erwachsene vermehrt gefährdet, da fragt man sich doch: Wer hinterlässt diese gefüllten Beutel bewusst in der Natur?

Schüler sammeln fleißig

Eine beachtlich große Menge Müll haben die Grundschüler aus der Landschaft um Stötten in nur 90 Minuten gesammelt. Schulleiter Klaus Reiß berichtet der Extra-Redakteurin Gerlinde Reisach in Marktoberdorf von der tollen und durchaus nachamenswerten Aktion. 'Der Anregung des Landratsamtes und der Initiative des Elternbeirats folgend, zogen wir bei strahlendem Sonnenschein aus - mit Bollerwägen, Eimern und Müllsäcken bewaffnet - um Stötten und die Umgebung vom Unrat zu befreien.

Jede Klasse durchkämmte ein anderes Gebiet, vom Römerweg im Osten bis zum Mooserlebnispfad im Westen, vom nördlichen Ortsrand bis Burgleiten im Süden. Es kam einiges zusammen, jedoch weniger, als es noch vor Jahren der Fall war. Das zeugt von einem doch gesteigerten Umweltbewusstsein der Bürger.

Als die Schüler und einige fleißige Muttis wieder an der Schule ankamen, wartete schon der zweite Bürgermeister Richard Schmölz und die Elternbeitrasvorsitzende Frau Kulmus auf dieBeteiligten, um sich mit einer Butterbreze zu bedanken.' Alle fanden die Aktion echt toll und merkten zum Schluss an: So etwas sollten wir öfter machen, damit das 'Schöne Ostallgäu' auch so schön bleibt.

Mitmachaktion

Informationen zur Aktion und der Teilnahme gibt es im Landratsamt Ostallgäu in Marktoberdorf in Internet unter http://www.buerger-ostallgaeu.de im Behördenwegweiser oder bei dem Sachgebietsleiter Herrn Mayr unter Tel. 08342/911385. Die Teilnahme an der Aktion, die Sammeltüten sowie die Abgabe am Wertstoffhof sind kostenfrei.

Autor:

Redaktion extra aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019