Zwilling
Kleidermotten übernehmen Organisation des Zwillingsflohmarkts in Martkoberdorf

Mit 65 Ausstellern und einem großen Andrang an Käufern war der Zwillings- und Drillingsflohmarkt am Samstag im Modeon nicht nur für das Organisationsteam, allen voran Adele Hindelang und Renate Bayrhof, wieder ein voller Erfolg. Nach über 16 Jahren war es für die beiden der letzte Markt. Doch es geht weiter

'Der Abschied tut schon etwas weh', bedauerten die Mütter von Zwillingen, Adele Hindelang und Renate Bayrhof. Viele der Aussteller nahmen regelmäßig am Basar teil und man wachse miteinander mit.

So auch die 7-jährigen Zwillinge Tamara und Ilona aus Halblech, die bereits ihre eigene Ecke mit nicht mehr genutztem Spielzeug präsentierten. Ihre Eltern sind seit Jahren mit einem Stand vertreten. Neben Spielzeug gab es ein großes Angebot an Kleidung, Schuhen, Kinderwagen und sonstigem Zubehör.

Mit Erleichterung nahmen Anbieter und Käufer die Nachricht auf, dass es mit dem Zwillingsmarkt weitergeht. Das Team der Kleidermotten der evangelischen Johannesgemeinde, das bereits vier Basare veranstaltet, plant eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ