Betreuung
Kindergärten in Marktoberdorf brauchen mehr Kapazitäten für Flüchtlingskinder

Erst jüngst hat Marktoberdorf seine Kinderbetreuungskapazitäten erweitert, um im Rahmen des Inklusionsgedankens auch Kinder mit Behinderung in den Gruppen betreuen zu können. Jetzt kommt akut ein weiteres Thema dazu: Die Aufnahme von Kindern von Asylbewerbern. <%IMG id='1007111' title='Kinderbetreuung'%>

Im vergangenen Kindergartenjahr waren es erst zwei, im neuen sind es elf. Wolfgang Wieder, bei der Stadt für Kindergärten zuständig, rechnet damit, dass es auch noch mehr werden könnten. Genaues wisse allerdings niemand. Aber die Stadt wolle gewappnet sein.

'Wir sind aktuell dran, eine Lösung zu finden', sagt Wieder. Die müsse allerdings auch pädagogisch Hand und Fuß haben. Schon jetzt haben einige Erzieherinnen Fortbildungen besucht, die sie unter anderem auf den Umgang mit traumatisierten Kindern vorbereiten. Laut Wieder werden wahrscheinlich weitere Qualifizierungen nötig sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen