Auszeichnung
Kemptener Künstler erhält mit 3.000 Euro dotierten Fischer-Preis

Ein junger Künstler aus Kempten hat bei der Ostallgäuer Kunstausstellung im Künstlerhaus Marktoberdorf den Johann-Georg-Fischer-Kunstpreis 2014 der Stadt Marktoberdorf erhalten: Lukas Kindermann. Er wurde für seine vierteilige Plotterzeichnung 'Meteorites' ausgezeichnet.

Dotiert ist der Fischer-Preis mit 3.000 Euro. Den Familie Paul Breitkopf-Preis, dotiert mit 2.000 Euro, erhält die aus Kempten stammende und in München lebende Silke Witzsch für ihre Fotoserie FRONTIERA I und II. Der Sonderpreis der Franz Schmid-Stiftung, dotiert mit 2.500 Euro, geht an die Augsburger Malerin Kerstin Skringer für ihr Gemälde Hurt.

Insgesamt reichten 177 Künstler (28 mehr als im Vorjahr) 308 Werke ein. Die unabhängige Jury wählte 78 für die Ausstellung aus.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 25.10.2014 (Seite 18).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020