Warengutscheine
Keiner soll an Weihnachten leer ausgehen: Ostallgäuer Hartz-IV-Familien werden beschenkt

Damit sie an Heiligabend nicht leer ausgehen, verteilen das Jobcenter Ostallgäu und der Verein Kinderbrücke Allgäu wieder Warengutscheine für Kinder in Hartz-IV-Familien.

Denn wer auf den Bezug von Arbeitslosengeld II alias Hartz IV angewiesen ist, muss an Vielem sparen – auch an den Weihnachtsgeschenken für seine Kinder.

Beschenkt werden bei der Weihnachtsaktion, die zum fünften Mal stattfindet, Hartz-IV-Familien aus dem mittleren und nördlichen Ostallgäu mit Kindern bis 15 Jahre.

Sie erhalten Warengutscheine über jeweils 40 Euro, die größtenteils von der Kinderbrücke, zum kleineren Teil von anderen Spendern bezahlt werden.

Die gleiche Aktion gibt es im Landkreissüden schon länger, dort wird sie vom Roten Kreuz organisiert und finanziert aus einer Füssener Erbschaft. Insgesamt werden über 600 Ostallgäuer Kinder beschenkt.

Ihre Gutscheine können sie bei Spielwaren Härtle, bei Sport Lipp und bei den V-Märkten in Marktoberdorf, Kaufbeuren und Neugablonz einlösen.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ